76,

Mit Einschnitten durch höheres Gelände und über Dämme, die mit dem angefallenen Aushub aufschüttete, konnte man den Kanal über weite Strecken ohne teure Schleusen durch das Gelände führen. Der Ludwig-Donau-Main-Kanal weist insgesamt 70 Dämme auf. Mit 435 m Länge und einer Höhe von 18,5 m zählt der Kettenbachdamm zu den bedeutendsten. Er liegt im Verlauf der sogenannten Scheitelhaltung, der höchstgelegenen Strecke des Kanals 417 m ü.NN

Sicherheitstore setzte man in der Regel an den beiden Enden eines Dammes ein. Im Fall eines Dammbruchs zogen sich durch die entstehende Strömung die winklig gerichteten Tore von alleine zu und verhinderten so ein Auslaufen des Kanals. Auch konnte man einen Kanalabschnitt abriegeln, wenn er für Instandhaltungsarbeiten entleert werden musste.

Der in der Scheitelhaltung nötige Wasserbedarf wird durch mehrere entfernte Zuflüsse gedeckt, die durch eigens gebaute Leitgräben in den Kanal geführt werden. Um wiederum einen zu hohen Wasserstand zu vermeiden, gibt es gesonderte Entlastungsbauwerke wie Grundablässe und Überfallwehre (Überläufe) in den Böschungen. 

Die Steilhänge des Kettenbachdamms wurden bis zur Dammkrone mit Obstbaumkulturen bepflanzt – wie die Böschungen des Kanals fast auf der gesamten Länge. Äpfel, Birnen, Kirschen und Zwetschgen sorgten dabei weniger für eine nahrhafte Kanalfahrt, sondern für handfeste Einnahmen. Bis heute werden die Bäume zur Erntezeit versteigert – damals schon bald eine der wichtigsten Einnahmequellen des Kanals.

Öffnungszeiten

Parkmöglichkeit von Oberölsbach kommend Richtung Berg fahren, rechts Richtung Kettenbach abbiegen und vor dem Kanal gibt es dann Parkplätze

Lage

von Oberölsbach Richtung Kettenbach

Zeige in Karte
Apfelblüte am KettenbachdammInfostele am Kettenbachdamm

Karte

Info-Adresse

Wasserwirtschaftsamt Regensburg
Landshuter Straße 59
93053 Regensburg
Tel.: 0941 78009-0
Fax: 0941 78009-222