Das Bayerische Kanalmuseum zum Ludwig-Donau-Main-Kanal ist wesentlicher Bestandteil des Museums BurgThann. Außerdem erfährt der Besucher in diesem Museum, wie unsere Vorfahren vor rund 100 Jahren gelebt und gearbeitet haben.

Ludwig-Donau-Main-Kanalmuseum

Das Bayerische Kanalmuseum beinhaltet Informationen zur Vorgeschichte des Kanals, zu Planung und Bau und zu den Kanalbauwerken. Der Besucher erfährt zudem Interessantes zum Betrieb des Kanal sowie Aussagen zu dessen Wirtschaftlichkeit. Anschaulich wird die Ausstellung durch Modelle von Schleusen, Treidelschiffen und Kranbauten.

Leben und Arbeiten in Burgthann um 1920

Hier findet man eine Wohnküche und eine Schlafkammer, Ausstellungsstücke zu den Themen Wäschepflege, Handarbeiten, Vom Flachs zum Leinen. Dargestellt sind auußerdem eine Bäckerei, eine Schuhmacherei, eine Schule und eine Schneiderei. Auch die Feldarbeit um 1920 wird veranschaulicht.

Burgthanner Zeitreise

In dieser Museumsabteilung reist man von der Vor- und Frühgeschichte über die  Burggeschichte, den Ersten und Zweiten Weltkrieg bis zur Nachkriegszeit.

Burgfest

Alljährlich feiert die Fördergemeinschaft Burg Burgthann e.V. ein Burgfest mit lebendigem Museum, bei dem alte Handwerke vorgestellt werden. Weitere Veranstaltungen sind das Burgfest des Jazz- und Kulturvereins e.V. "Jazz in der Burg", der alljährlich stattfindende Weihnachtsmarkt im Burghof und die alle drei Jahre stattfindenden Eppelein-Festspiele. 

Öffnungszeiten

Sonntag: 13:30 bis 16:30 Uhr

Bitte informieren Sie sich direkt beim Museum Burgthann wegen der aktuellen Öffnungszeiten.

Von April bis Oktober am 1. und 3. Sonntag im Monat geöffnet, von November bis März nur am 1. Sonntag im Monat.

Lage

Das Museum befindet sich direkt in der Burg Burgthann mitten im Ort.

Im Burghof

Objekt-Adresse

Museum BurgThann
Burgstraße 1
90559 Burgthann
Tel.: 09183 41805

Info-Adresse

Fördergemeinschaft Burg Burgthann e.V.
Betty Püntzner
Schwarzachstraße 6
90559 Burgthann
Tel.: 09183 7511