Die Schleuse Nürnberg (Bauzeit: 1968 - 1971, Inbetriebnahme: 30.10.1970, Baukosten: 17 Mio. DM) liegt am Kanalkilometer 69,09 auf einer Höhe von NN: 312,5 m und hat eine Hubhöhe von 9,40 m.

Sie ist als Sparschleuse gebaut. Ein Teil des Wassers wird in neben der Schleusenkammer liegenden, in der Höhe gestaffelten Becken zwischengespeichert. Je Schleusung werden gut 18.000 m³ Wasser gebraucht.

Der Main-Donau-Kanal verläuft als Teil des europäischen Schifffahrtsnetzes von Kelheim durch das Altmühltal, über den fränkischen Jura und durch das Regnitztal bis nach Bischberg südlich von Bamberg. 16 Schleusen überwinden einen Höhenunterschied von 243 Metern. Er ermöglicht die Schifffahrt von der Nordsee bis ins Schwarze Meer. Alle Schiffsschleusen des Main-Donau-Kanals haben eine Nutzlänge von maximal 190 m und eine Kammerbreite von 12 m.

Die 171 Kilometer lange, 55 m breite und 4 m Tiefe Wasserstraße wurde 1992 fertiggestellt. Der Bau des Kanals begann 1959 in Bamberg. Der erste Bauabschnitt reichte bis Nürnberg.

Quellen: www.wsa-nuernberg.wsv.de, www.hansgruener.de, www.rmd-wasserstrassen.de/main-donau-kanal/

Lage

Über Radwegenetz der Stadt Nürnberg zu erreichen.

Zeige in Karte

Info-Adresse

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Donau MDK
Marientorgraben 1
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 20000
Fax: 0911 2000101